Themen

Hamburger Mindestlohn: Nix mehr unter 12 Euro!

Themen

Hamburger Mindestlohn: Nix mehr unter 12 Euro!

Gewerkschaft wirkt: Erfolg von ver.di & Co. für neuen Hamburger Mindestlohn!
Freie Fahrt für den Mindestlohn – und zwar flächendeckend! ver.di Wir fordern freie Fahrt für den Mindestlohn – und zwar flächendeckend!

Als der gesetzliche Mindestlohn Anfang 2015 kam, war vielen klar, dass 8,50 Euro nicht zum Leben reichen. Gerade in einer teuren Stadt wie Hamburg ist das ein Witz.

Immer wieder haben ver.di und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Druck dafür gemacht, dass im unteren Lohnbereich mehr passieren muss. Denn nicht nur ein „Über“-Leben mit mittlerweile 8,84 Euro ist schwierig, auch Altersartmut ist bei diesem Einkommen durch eine „Mini-Rente“ vorprogrammiert!

Umso mehr begrüßen wir die Initiative des Senats, einen Hamburger Mindestlohn von 12 Euro einzuführen!

Auf Beschluss der Hamburger Bürgerschaft wird dieser für alle Beschäftigten von Unternehmen in öffentlicher Hand im Einflussbereich der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) gelten. Wir reden hier von über 6.000 Beschäftigten, die bisher unter 12 Euro verdient haben.

In unserem Fachbereich gehören dazu unsere Kolleginnen und Kollegen von Stilbruch, HEG und Wert (allesamt Töchter der Stadtreinigung Hamburg) und vom Bäderland Hamburg.

Die Arbeitgeber müssen Tarifverträge mit ver.di weiterentwickeln und dafür sorgen, dass zukünftig kein Kollege und keine Kollegin mehr unter 12 Euro in den genannten Hamburger Unternehmen verdient.

Ein Erfolg, der nur mit einer starken Gewerkschaft geht! Tarif kommt von aktiv!

Leider gilt der Hamburger Mindestlohn von 12 Euro nicht für die private Wirtschaft. Aber auch hier fordern ver.di und der DGB, dass zeitnah beim gesetzlichen Mindestlohn bundesweit entsprechend nachgezogen wird. Dafür werden wir uns einsetzen!

Um auch in Zukunft stark zu bleiben: Organize now! Stärker werden, Mitglied werden, mitkämpfen!

Gebt uns Rückenwind und lasst uns gemeinsam für gute Tarife und faire Bezahlung sorgen!

ver.di-Mitglied könnt ihr natürlich auch online werden: