Themen

Corona-Virus

Infos für Beschäftigte und Betriebs- und Personalräte

Corona-Virus

Aktuelle Informationen für aus dem Fachbereich Ver- und Ensorgung

+++ 27. Mai 2020 +++

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen,

um die Maßnahmen gegen den Coronavirus weiterhin zu unterstützen, bleibt diese Geschäftsstelle bis zum 29.Mai 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Ab dem 02. Juni 2020 stehen wir wieder persönlich zur Verfügung. Eine persönliche Beratung erfolgt nur mit vorher vereinbartem Termin.  Meldet euch dafür gern unter 040/ 890615522 oder fb02.hh@verdi.de .

 Bitte beachtet folgende Hygienehinweise

Hygienehinweise zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem SARS-Coronavirus 2 für Besucher*innen des ver.di Landesbezirks Hamburg

Wir bitten alle Besucher*innen des Gewerkschaftshauses am Besenbinderhof in Hamburg bis auf Weiteres, folgende Hinweise zu beachten. Sie dienen unserem gemeinsamen Schutz, um die Möglichkeit einer Ansteckung möglichst gering zu halten oder besser noch auszuschließen:

Kein Zutritt mit Symptomen oder während behördlich angeordneter Quarantänezeit

Sollten Sie selbst oder jemand in Ihrem näheren Umfeld Corona-spezifische Symptome haben, so dürfen Sie das Gewerkschaftshaus nicht betreten. Gleiches gilt, sofern Sie sich aufgrund einer behördlichen Anordnung in Quarantäne befinden. Sollten während Ihres Aufenthalts im Gewerkschaftshaus Corona-ähnliche Symptome auftreten, bitten wir Sie, das Haus sofort zu verlassen und sich in ärztliche Abklärung zu begeben.

Anmeldung: Das Betreten des Hauses ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Bitte melden Sie sich beim Eintreffen unten am Empfang an. Sie werden dort abgeholt und zu Ihrem Besprechungsort geführt werden.

Händehygiene: Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände nach dem Eintreffen im Foyer mit dem dort bereitge-stellten Desinfektionsmittel und nutzen Sie die extra dafür ausgewiesenen Waschräume während Ihres Aufenthalts für eine gründliche Händehygiene.

Abstandsregeln / Mund-Nasen-Schutz: Es ist im gesamten Haus möglichst immer ein Personenabstand von 1,5 Metern einzuhal-ten. Wo dies nicht möglich ist, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir bitten Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz sowie ebenfalls notwendige Schreibgeräte oder -utensilien zum Termin mitbringen und diese benutzen.

Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten: Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen und eingrenzen zu können, ist es erforder-lich, dass wir Ihre Kontaktdaten erfassen sowie die genaue Zeit Ihres Aufenthalts in unse-ren Räumen dokumentieren. Diese Daten sind im Nachgang bei begründetem Bedarf den Gesundheitsbehörden zugänglich zu machen. Regelungen zum Datenschutz werden selbstverständlich beachtet.

 

+++ 02.April 2020 +++

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

aufgrund der aktuellen Situation sagen wir bis auf weiteres sämtliche Präsenztermine unseres Fachbereichs Ver- und Entsorgung in Hamburg ab. Wir prüfen in Einzelfällen ob eine Alternative Telefon- oder Videokonferenz sein kann. Darüber informieren wir euch natürlich rechtzeitig. Es ergeben sich momentan – auch in unseren Betrieben – eine Vielzahl von Fragen hinsichtlich Umgang mit Corona, Schutzmaßnahmen und Kurzarbeit. Dazu bekommt ihr regelmäßige Informationen von uns. Die erste dazu findet ihr im Anhang dieser Mail. Gerne zum Weiterleiten & Aushängen.  

Es gibt außerdem zwei aktuelle nützliche Links, die wir euch ans Herz legen möchten:

Information für die alle Beschäftigten

 https://www.verdi.de/themen/recht-datenschutz/++co++37f4d360-58b0-11ea-8408-525400b665de

 

 Informationen für Betriebs- und Personalräte

 https://www.verdi.de/wegweiser/mitbestimmung

          Arbeitsschutz bei Corona 
          Was BR und PR wissen sollten – um gezielt handeln zu können

http://www.verdi-gefährdungsbeurteilung.de/meldung.php?k1=main&k2=neues#schutz_corona

 

 Information für Mütter und Väter, Schwangere und Frauen in Notlagen

https://kurzelinks.de/55zq und https://frauen.verdi.de/ 

 

Auch bei uns im Gewerkschaftshaus sind Maßnahmen getroffen worden, die wir euch mitteilen möchten:

 Publikumsverkehr im Gewerkschaftshaus
In Absprache mit dem DGB gilt folgende Regelung:

Der Krisenstab der Bundesverwaltung hat verfügt, dass der Publikumsverkehr bei uns im Gewerschaftshaus im Besenbinderhof eingestellt ist.

Telefonisch sind wir wie gewohnt für euch erreichbar:

Ole (0151/64967384 & Ole.Borgard@verdi.de )

Björn (0171/6825521 & Bjoern.Krings@verdi.de )

Selina / Fachbereichssekretariat (040/890615522 & Selina.Timmann@verdi.de )

 

 Lohnsteuerservice

Viele unserer ehrenamtlichen Kolleg*innen, die bei uns im Haus die Lohnsteuerberatung und DRV Versichertenberatung durchführen, gehören zur Risikogruppe.

Das Wohlergehen für unsere ehrenamtlichen Kolleg*innen steht hier im Mittelpunkt unseres Tuns und hat für uns oberste Priorität.

 Aus diesem Grund werden wir alle Beratungen für den ver.di Lohnsteuerservice und die DRV Versichertenberatung bis Ende April aussetzen.

Die geplanten Lohnsteueraktionstag am 29.03. und 18.04.2020 entfallen ebenfalls.

Wenn Mitglieder sich melden, deren Steuererklärung bei uns noch in Bearbeitung ist, werden diese von uns zu Ende bearbeitet. Das gilt auch für Steuerbescheide, die bearbeitet werden müssen. Diese Kollegen melden sich bitte bei Kirsten Hatje unter Kirsten.Hatje@verdi.de oder 040/890615421.

 Wir können derzeit nicht sagen, ab wann wir wieder mit den Beratungen beginnen können. Auf unserem Buchungsportal www.lohnsteuer-hh.service-verdi.de und auf der ver.di Hamburg Internetseite www.hamburg.ver.di.de ist ein entsprechender Hinweis hinterlegt. Mitglieder, die eine Rentenberatung benötigen wenden sich bitte direkt an den Rentenversicherungsträger Deutsche Rentenversicherung Nord, Tel. 040 5300-0.

 Persönliche Rechtsberatung

Wir führen bis auf Weiteres keine persönlichen Rechtsberatungen durch. Infolge hohen Krankenstandes können wir zur Zeit nur fristgebundene Anliegen bearbeiten, bitte verwendet dafür die E-Mail-Adresse RechtundBeratung.Hamburg@verdi.de .

Ein besonderer Dank! geht an alle Kolleginnen und Kollegen, die gerade auch in unserem Fachbereich 02 in der kritischen Infrastruktur arbeiten. DANKE, dass ihr auch in diesen herausfordernden Zeiten euren Job so gut macht und damit einen wesentlichen Beitrag zum Funktionieren und zur Stabilität unserer Gesellschaft leistet!

 

Und niemals vergessen: unsere Alternative heißt Solidarität!

Wir wünschen euch und euren Familien alles Gute. Passt auf euch auf!

Wir sehen und hören uns!

 

Kollegiale Grüße,

Selina, Björn & Ole